Home / xmera lexicon / Energie im Sinne der BSI-KritisV

Energie im Sinne der BSI-KritisV

Energie im Sinne der BSI-KritisV

Energie im Sinne der BSI-KritisV umfasst Strom, Gas, Kraftstoff/Heizöl und Fernwärme.

 

Erläuterungen

Die BSI-KritisV legt qualitative und quantitative Kriterien zur Bestimmung von Betreibern Kritischer Infrastrukturen fest. Der Sektor Energie gehört zu diesen Kritischen Infrastrukturen.

Kritische Infrastrukturen zeichnen sich dadurch aus, dass ihre Dienstleistungen für unsere Gesellschaft unverzichtbar sind. Sie benötigen daher einen besonderen Schutz, insbesondere vor Cyber-Angriffen.

Die Sicht auf den Sektor Energie ist daher wirtschaftlich geprägt, weshalb Strom, Gas, Kraftstoff/Heizöl und Fernwärme unter dem Begriff Energie zusammengefasst werden.
 

Bezug zur Normenreihe ISO 27000

Die DIN ISO/IEC TR 27019 ist ein Leitfaden für das Informationssicherheitsmanagement von Steuerungssystemen der Energieversorgung.

Der Begriff Energie wird nicht explizit definiert. Aus der Definition des Anwendungsbereichs für diese Norm geht jedoch hervor, dass unter Energie Strom, Gas und Wärme verstanden wird.
 

Bezug zu Energienetzbetreibern

Entsprechend den verschiedenen Definitionen von Energie variiert auch die Definition von Energienetzbetreibern.

Im Sinne der BSI-KritisV sind darunter Betreiber von Stromnetzen, Gasnetzen, Fernwärmenetzen und Tankstellennetzen zu verstehen.
 


Abkürzung

keine

Synonyme

keine

Oberbegriffe

keine

Unterbegriffe

Strom, Gas, Kraftstoff/Heizöl, Fernwärme